EHEC breitet sich aus!?

In den Nachrichten wird z.Z. über die schnelle Ausbreitung von EHEC berichtet, die auch bereits erste Todesopfer in Deutschland forderte.
Bei dieser Infektion handelt es sich um eine gefährliche Variante der bekannten, durch Escherichia coli ausgelösten Durchfallerkrankung. Als Hauptinfektionsursache wird hierbei ungewaschenes Obst und Gemüse sowie frische Kuhmilch und rohes Fleisch angenommen.
Zum Nachweis von EHEC werden von Fachleuten Stuhluntersuchungen empfohlen,  wobei in einem ersten Schritt die Kultur  auf  Sorbitol-Mac Conkey-Agar und in einem zweiten die Weiteruntersuchung verdächtiger Kolonien mit E.coli 0157-Schnelltesten erfolgen sollte. Bei positivem Befund sind dann aufwendige Schritte zur Identifikation durch den biochemischen Nachweis von Shiga-Toxin notwendig.

Inwieweit es sich bei dieser Infektionswelle um eine ernstzunehmende Bedrohung der Bevölkerung handelt oder lediglich um eine hysterische Erscheinung eines bekannten Phänomens vergleichbar der Schweinegrippe bleibt abzuwarten.

Jedenfalls bietet die Günter Keul GmbH mit dem Sorbitol-Mac Conkey-Agar und mit dem Keul-o-test E. coli 0157 des deutschen Herstellers BGT bewährte Produkte für die Diagnose bei EHEC.

 



 
  © 2006-2017 by Guenter Keul GmbH - www.keul.de  
Duales System interseroh  
EN ISO 13485:2012
zertifiziertes System