Produkte/Schnellteste human/h-FABP

Keul-o-test

h-FABP

für Vollblut , Plasma oder Serum

Bestellnummer: KGST220

h-FABP Schnelltestkassette
 

Erklärung des Tests
Das humanes Fettsäure-Bindungs-Protein (H-FABP) ist eine sensibler Biomarker für die Myokardnekrose. H-FABP kann dazu verwendet werden eine Diagnose eines akuten Myocardial-Infaktes (AMI)  zu bestätigen oder auszuschließen und einen rezidivierenden Infarkt zu überwachen.

Der  Keul-o-test h-FABP für Vollblut, Plasma oder Serum ist ein Schnelltest. Die analytische Empfindlichkeit des Tests liegt bei  8 ng/ml.  Dieser Test dient der professionellen Anwendung  als eine Hilfe beim Erkennen eines akuten Myocardial-Infaktes.

Vorsichtsmaßnahmen

Der Keul-o-test h-FABP Test sollte bei einer Raumtemperatur von  4-30°C (40-86°F) gelagert werden. Die Testkassette ist gegenüber Feuchtigkeit und Hitze empfindlich. Führen Sie den Test unmittelbar nach der Entnahme der Testkassette aus dem Folienbeutel durch. Verwenden Sie den Test nicht nach Ablauf des Verwendbarkeitsdatums.

Probenahme und Lagerung

Vollblut-Probenahme: Nehmen Sie eine  unter Verwendung von Heparin als Antikoagulanz gewonnene Blutprobe.  Hinweis: h-FABP ist in Serum- und Vollblutproben instabil. Vollblut- oder Serumproben müssen daher so bald wie möglich getestet werden.

Plasma/Serumprobenahme:

  1. Zentrifugieren Sie Vollblut, um Plasma/Serumproben zu erhalten.
  2. Wenn die Probe nicht sofort getestet wird, sollte sie bei 2-8° C gekühlt werden.  Vor der Durchführung des Tests sollten die Proben Raumtemperatur erreichen.
  3. Proben die Ausfällungen enthalten, können zu unklaren Ergebnissen führen. Solche Proben sind vor der Verwendung zu filtern.

Warnungen

  1. Nur für den in-vitro-diagnostischen Gebrauch..
  2. Essen oder rauchen Sie nicht beim Umgang mit Proben.
  3. Tragen Sie beim Umgang mit Proben Schutzhandschuhe. Waschen Sie sich die Hände anschließend sorgfältig.
  4. Vermeiden Sie Spritzer und Aerosolbildung.
  5. Entfernen Sie Spritzer sorgfältig mit einem geeigneten Desinfektionsmittel.
  6. Dekontaminieren und entsorgen Sie alle Proben, Testbestandteile und verschmutzten Materialien so, als ob sie infektiöser Abfall wären in einem Behälter für biologische Gefahrenstoffe.
  7. Verwenden Sie den Test nicht, wenn der Folienbeutel oder die Versiegelung beschädigt sind.

Testdurchführung

Durchführung und Auswertung des Keul-o-tests h-FABP

  1. Entnehmen Sie die Testkassette aus dem Folienbeutet und legen Sie sie auf eine flache, trockene Oberfläche.
  2. Halten Sie die Einwegpipette über die Testkassette (Abbildung 1)  und geben Sie einen hängenden Tropfen in die Probenvertiefung. Hinweis: Warten Sie etwa 10 Sekunden (nachdem der vorherige Tropfen in der Probenvertiefung aufgenommen wurde) und geben Sie dann den nächsten, hängenden Tropfen hinzu.  Wiederholen Sie den Vorgang  bis insgesamt 3 hängende Tropfen in die Probenvertiefung gegeben wurden. Wenn die Tropfen der Probe  zu schnell hinzugefügt werden, insbesondere bei Blutproben, kann dies zum Verstopfen der Probenvertiefung führen.
  3. Wenn der Test abzulaufen beginnt, sehen Sie, wie sich eine purpurfarbene Farbfront  durch das Ergebnisfenster in der Mitte der Testkassette bewegt. Hinweis:  Wenn die purpurne Farbfront nicht innerhalb von etwa 30 bis 40 Sekunden beginnt durch das Ergebnisfenster zu ziehen, geben Sie einen weiteren Tropfen Probe hinzu.  
  4. Werten Sie das Testergebnis nach 10 Minuten aus. Werten Sie das Testergebnis nicht nach mehr als 10 Minuten aus.

Achtung: Die oben angegebene Auswertungszeit beruht auf einer Ablesung des Testergebnisses bei einer Raumtemperatur von 15 bis 30°C. Wenn die Raumtemperatur deutlich niedriger als 15 °C  ist, dann sollte die Auswertungszeit entsprechend verlängert werden.

Auswertung des Tests

  1. Eine purpurfarbene Linie wird im linken Abschnitt des Ergebnisfensters erscheinen. Diese zeigt an, dass der Test ordnungsgemäß ablief. Diese Linie ist die Kontrolllinie.
  2. Der rechte Abschnitt des Ergebnisfensters zeigt das Testergebnis an.  Wenn eine weitere Linie im rechten Abschnitt des Ergebnisfensters erscheint, ist diese Line die Testlinie.

Positives Ergebnis: Das Vorhandensein von zwei Farblinien (“T” Linie und  “C” Linie) innerhalb des Ergebnisfensters zeigt ein positives Ergebnis (Abbildung 2) an, ungeachtet welche Linie zuerst erscheint. Hinweis: Allgemein gilt: Je höher der Analygehalt in der Probe, desto stärker wird die  Färbung der “T” Linie sein. Wenn der Analytgehalt der Probe nahe, aber innerhalb der Empfindlichkeitsgrenzen des Tests ist, wird die Färbung der “T” Linie sehr schwach sein.

Negatives Ergebnis:  Das Vorhandensein von nur einer purpurfarbenen Linie innerhalb des Ergebnisfensters zeigt ein negatives Ergebnis an (Abbildung 3).

Ungültiges Ergebnis: Wenn nach der Durchführung des Tests keine purpurfarbene Linie im Ergebnisfenster sichtbar ist, ist das Ergebnis als ungültig zu betrachten (Abbildung 4).  Ungültige Ergebnisse können auf einer nicht korrekten Befolgung der Gebrauchsanleitung oder  der Verwendung eines unbrauchbaren Tests beruhen. Es wird empfohlen die Probe erneut zu testen. 

Hinweis: Sofern sich nach 10 Minuten ein positives Ergebnis eingestellt hat, wird sich dies nicht mehr ändern. Trotzdem sollte das Testergebnis nicht nach mehr als 10 Minuten ausgewertet werden, um jegliche falsche Ergebnisse zu vermeiden. Einige Proben mit hoher Rheumafaktorkonzentration können zu einem unspezifischen positiven Ergebnis führen.

Beschränkungen des Tests
Obgleich der Keul-o-test h-FABP zuverlässig beim Nachweis von h-FABP ist, können selten falsche Ergebnisse vorkommen. Falls fragliche Ergebnisse erhalten werden, sind andere klinisch verfügbare Tests erforderlich. Wie bei allen diagnostischen Tests sollte eine definitive klinische Diagnose nicht nur auf dem Ergebnis eines einzelnen Tests beruhen, sondern nur vom Arzt nach Auswertung aller klinischen und Laborbefunde erfolgen.

Literatur

  1. O’Donoghue M, de Lemos Ja, Morrow DA, Murphy SA, Buros JL, Cannon CP, Sabatine MS, Prognostic Utility of Heart-Type Fatty Acid Binding Protein in Patients with Acute Coronary Syndromes.  Circulation, 2006: 114:550 - 557
  2. Glatz JFC, Heermens WT.  Fatty Acid Binding Proteins as a Plasma Marker for the Early Assesment of Individuals with Acute Coronary Syndromes.  From Adams JE III, Apple FS, Jaffa AS, Wu AHB 9eds).  Markers in Cardiology: Current and Future Clinical Applications.  Armonk, NY: Futura Publishing Company, Inc. 2001


QUALITÄTSSICHERUNG UND VORKOMMNISSE

Sollten Sie den Eindruck eines Qualitätsmangels haben oder unklare oder ihrerseits falsch-positive oder falsch-negative Ergebnisse erhalten, bitten wir Sie, die betreffende Patientenprobe zurückzustellen und für einen Abruf für uns bereitzuhalten.
Bitte informieren Sie uns umgehend. Sie helfen uns dadurch die Sicherheit der Produkte und damit die Qualität zu gewährleisten.


Symbolerklaerung


img/page/needfull/ce-zeichen.gif Hersteller:

Guenter Keul GmbH
Günter Keul GmbH
Von-Langen-Weg 10
D-48565 Steinfurt
Tel.: 02551/2097  Fax.: 02551/80883
Web: www.keul.de

(akt. 19.08.2015)

 



 
  © 2006-2017 by Guenter Keul GmbH - www.keul.de  
Duales System interseroh  
EN ISO 13485:2012
zertifiziertes System