Produkte/Coagulation/Coag-o-test FIB

Coag-o-test FIB

Fibrinogen Reagenz
Artikel-Nr..:       coag111  Inhalt: 12 x 5 ml
Artikel-Nr.:        coag112  Inhalt: 12 x 2 ml
DIMDI-Reg.-Nr.: DE/CA22/1116-157-IVD 

Produktname
Coag-o-test FIB

Verwendungszweck
(Nur für den In-Vitro-diagnostischen Gebrauch.)
Quantitative Bestimmung des Plasma-Fibrinogen-Wertes

Zusammenfassung und Hintergrundinformation
Fibrinogen ist ein  Glycoprotein mit einem Molekulargewicht von etwa 340 kD, das im Plasma in einer Konzentration von 2 bis 4 g/L vorkommt. Das Vorkommen und die Wirkung besitzen eine größe Bedeutung für die normale Blutgerinnung. Thrombin zerteilt das Fibrinogen in Fibrin-Monomere. Diese Fibrin-Monomere  aggregieren und bilden Fibrin-Fibrillen. Das Fibrin wird durch Faktor XIII stabilisiert.

Wirkungsweise
Die Methode von Clauss beruht auf dem Überschuss von Thrombin, das schnell Fibrin bildet. In diesem Fall ist der Logarithmus der Gerinnungszeit direkt proportional zu dem Logarithmus der Konzentration des Fibrinogens.

Aktive Bestandteile
Coag-o-test FIB ist ein gefriergetrocknetes, hochreines Human-Alpha-Thrombin in einem gepufferten Medium mit Calcium und einem Stabilisator.

Vorsichtsmaßnahmen

  • Coag-o-test FIB sollte aufgrund seiner Inhaltsstoffe mit Sorgfalt verwendet werden, wobei die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen für biogefährdende Stoffe zu beachten sind.
  • Das Reagenz enthält Natriumazid. Dieses kann metallische Azide bilden, die in Metallrohren potentiell explosiv sein können. Beachten Sie hierzu die Vorsichtsmaßnahmen!
  • Proben und alle Geräte, die mit diesen in Kontakt kommen, sollten als potentiell infektiös behandelt und sorgfältig entsorgt werden.
  • Verwenden Sie das Reagenz nicht nach dem auch dem Aufkleber angegebenen Verfallsdatum.
  • Vermeiden Sie eine mikrobielle Kontamination des Reagenz, die zu fehlerhaften Ergebnissen führen kann.
  • Jede Spendeneinheit, die für die Herstellung dieses Reagenz verwendet wurde, wurde auf das Vorhandensein von Antikörper gegen HIV, Hepatitis C und Hepatitis B Oberflächenantigenen getestet und für negativ befunden.

Vorbereitung
Das Coag-o-test FIB Reagenz wird mit destilliertem Wasser aufgelöst. Die Menge ist auf dem Etikett angegeben. Lassen Sie das Reagenz danach für 30 Minuten bei 18-25°C stehen. Mischen Sie das Fläschchen behutsam, aber schütteln sie nicht, Vermeiden Sie den Kontakt der Flüssigkeit mit dem Stopfen.

Proben
Coag-o-test FIB erfordert frisches, entkalktes Plasma. Um dieses zu bekommen, mischen Sie neun Teile von frisch entnommenem, venösem Blut mit einem Teil Trinatriumcitrat. Mischen Sie das Blut sorgfältig und zentrifugieren Sie das Plasma vor der Bestimmung.  Beachten Sie dazu die Richtlinien H3-A3 und H21-A3 des National Committee for Clinical Laboratory Standards (NCCLS).

Anleitung für die Verwendung
Coag-o-test FIB ist ein Fibrinogen-Test, der für die manuelle Handhabung entsprechend der unten detailliert beschriebenen Vorgehensweise und für die automatisierte Bestimmung entsprechend den Anweisungen der Gerätehandbücher verwendbar ist. Doppelbestinnungen werden empfohlen.

  1. Bringen Sie eine ausreichende Menge von Coag-o-test FIB Thrombin auf Raumtemperatur.
  2. Erzeugen Sie eine 1:10 Verdünnung von Plasma (Kontrolle oder Patientenmaterial) mit dem Coag-o-test Imidazol Puffer.
  3. Geben Sie 100µl verdünntes Plasma in das Teströhrchen.
  4. Inkubieren Sie das Plasma bei 37°C für 2 Minuten.
  5. Fügen Sie 50µl Coag-o-test FIB Reagenz hinzu und starten Sie die gleichzeitig die Zeiterfassung.
  6. Bestimmen Sie die Gerinnungszeit.

Zur Verifizierung der Messung werden normale und pathologische Kontrollen empfohlen. Jedes Labor sollte sein eigenes QC-Programm entwickeln.
Folgen Sie bei der Bestimmung mit einem Kaogulometer den Anleitungen des Betriebshandbuches.

Lagerung und Stabilität
Coag-o-test FIB ist bei 2-8°C im geschlossenen Fläschchen bis zu dem auf dem Aufkleber angegebenen Verfallsdatum stabil. Nach der Aufbereitung beträgt die Stabilität im Originalfläschchen: drei Tage bei 22°C, fünf Tage bei 15°C und sieben Tage bei 2-8°C. Frieren Sie Coag-o-test FIB nicht ein!

Erwartete Werte
Coag-o-test FIB Untersuchungsergebnisse können in g/l angegeben werden. Diese Einheit wird aus der Log-Log-Kalibrationskurve berechnet. Fibrinogenlevel in g/l.
Fibrinogen-Berechnung: Wir empfehlen die beiliegende Master-Kurve zu verwenden!
Der durch Gerinnungstest ermittelte normale Bereich von Plasma-Fibrinogen legt zwischen 2,0 und 4,0 g/l.
Im Falle eines geringeren Fibrinogenwertes (<1g/l) wird empfohlen das Plasma mit einer 1:5 Verdünnung zu untersuchen.

Beschränkungen
Die Untersuchungen sollten von ausgebildetem Laborpersonal durchgeführt werden.

Erforderliches, aber nicht beiliegendes Zubehör

  • Probenverdünner (Coag-o-test Imidazol; Cat. No.: coag115).
  • Normale und pathologische Kontrollen für die Qualitätskontrolle (Coag-o-trol I-II; Cat. No.: coag118).
  • Optisches oder mechanisches Koagulometer für die Untersuchung.

Literatur

  1. Clauss A: Gerinnungsphysiologische Schnellmethode zur Bestimmung des Fibrinogens. Acta Haematol; 17:237; 1957.
  2. Koepke JA, Gilmer PR, Filip DJ, Eckstein JD, Sibley CA: Studies of fibrinogen measurement in the CAP survey program. Am J Clin Pathol; 63:984; 1975.

  Symbolerklaerungstabelle

CE-Zeichen Hersteller:

BGT-Logo
Von-Langen-Weg 10
D-48565 Steinfurt
Tel.: 02551/4090  Fax.: 02551/1298
Web: www.biogentechnologies.de

 

 
  © 2006-2017 by Guenter Keul GmbH - www.keul.de  
Duales System interseroh  
EN ISO 13485:2012
zertifiziertes System