Produkte/Schnellteste human/IgE Test

Keul-o-test

IgE-Test

Bestellnummer: KGST 134
DIMDI-Reg.-Nr.: DE/CA22/1116-175-IVD

IgE-Testkassette

Einleitung

Das Immunoglobulin E (IgE) Testsystem enthält Reagenzien zur Messung von menschlichem IgE (Serumantikörper) mit immunologischen Methoden. Als Probenmedien können Vollblut, Serum oder Plasma verwendet werden. Die Anwesenheit von IgE kann einen Hinweis auf Anomalien im Proteinstoffwechsel oder auf Immunschwächen geben.

IgE Schnelltestkassette

 

Verwendungszweck

Der Keul-o-test IgE ist ein hochsensitiver immunchromatographischer Schnelltest für die qualitative Bestimmung von menschlichem IgE in Vollblut, Serum oder Plasma. Der Test soll als Diagnosehilfsmittel dienen bei IgE-vermittelten Allergien und Autoimmunkrankheiten. Die Nachweisgrenze liegt bei 80 IU/ml.

PROBENENTNAHME UND LAGERUNG

Vollblutprobennahme: Entnehmen Sie Blutproben mit einem Antikoagulant (Natriumheparin oder Litiumheparin). Vollblutproben müssen binnen 24 Stunden nach Entnahme getestet werden.

LIEFERUMFANG                                                                     

  • IgE-Testkassette mit Pipette im Folienbeutel
  • Gebrauchsanweisung

BENÖTIGT, JEDOCH NICHT MITGELIEFERT

  • Stopuhr 
  • Alkoholtuch (für Vollblut aus der Fingerkuppe)
  • Lanzette (für Vollblut aus der Fingerkuppe)
  • heparinisierte Kapillare (für Vollblut aus der Fingerkuppe)

 

Zur Beachtung

Der Keul-o-test IgE soll bei 2-30o C gelagert werden. Falls der Test gekühlt gelagert wird, bitte vor Testbeginn auf Raumtemperatur bringen. Die Testkassette ist gegenüber Feuchtigkeit und Hitze empfindlich. Verwenden Sie den Test unverzüglich, nachdem Sie ihn dem Folienbeutel entnommen haben. Nicht nach Ablauf des Verfalldatums anwenden

 

Probenahme aus der Fingerkuppe fuer den Keul-o-test IgE

Testdurchführung

  1. Entnehmen Sie die Testkassette aus dem Folienbeutel und legen Sie sie auf eine flache, trockene und saubere Oberfläche.
    Bemerkung: Verwenden Sie den Test unverzüglich, nachdem Sie ihn dem Folienbeutel entnommen haben.
  2. Drücken Sie die Kappe der Lanzette bis zum Klick in das Lanzettengehäuse (Abb. A).
  3. Schrauben Sie die Kappe ab (Abb. B) und werfen Sie sie weg.
  4. Säubern Sie den Zeige- oder Mittelfinger gründlich mit einem Alkoholtuch.
  5. Drücken Sie das Ende der Lanzette gegen den Finger und betätigen Sie den Auslöser (Abb. C).
  6. Massieren Sie den Finger in der Nähe des Einstichs, um den Blutfluß zu stimulieren. Die Nadel der Lanzette wird nach Verwendung automatisch eingezogen. Entsorgen Sie die Lanzette gemäß geltenden Bestimmungen.
  7. Entnehmen Sie die Blutprobe aus der Fingerkuppe mit einer heparinisierten Kapillare. Falls die Blutmenge nicht ausreicht, massieren Sie den Finger leicht, um zusätzlichen Blutfluß anzuregen.
  8. Halten Sie die Kapillare an die Probenöffnung (S). Geben Sie ungefähr 120µl (3 hängende Tropfen) hinein. Warten Sie, bis ein Tropfen vollständig absorbiert ist, bevor Sie den nächsten in die Probenöffnung geben.
  9. Wenn die Chromatographie startet, werden Sie eine rotviolette Front durch das Ergebnisfenster in der Mitte der Testkassette laufen sehen.
    Achtung: Wenn nach 30 Sekunden keine Fließbewegung im Ergebnisfenster zu beobachten ist, fügen Sie einen weiteren (vierten) hängenden Tropfen hinzu.
  10. Werten Sie den Test nach 10 Minuten aus. Nach mehr als 15 Minuten nicht mehr auswerten.

Vorsicht: Die angegebene Auswertezeit gilt für eine Umgebungstemperatur von 15 bis 30oC. Falls der Test bei niedrigerer Temperatur durchgeführt wird, muß die Zeit entsprechend verlängert werden.

Auswertung

  • Eine farbige Kontroll-Linie erscheint im mit "C" markierten Teil des Ergebnisfensters. Sie bestätigt die korrekte Funktion des Tests.
  • Im mit  "T" markierten Teil des Ergebnisfensters wird das Testresultat angezeigt. Die dort erscheinende Linie ist die Testlinie.

 

positives Ergebnisnegatives Ergebnisungültiges Ergebnisungültiges Ergebnis
               

Von Links nach Rechts: positiv - negativ - ungültig - ungültig


Positiv: Zwei Linien  ("T" and "C") erscheinen im Ergebnisfenster. Dabei spielt keine Rolle, welche Linie zuerst sichtbar wird (Abb. 1). Bemerkung: Die Testlinie wird um so dunkler ausfallen, je höher die IgE-Konzentration ist. Liegt die IgE-Konzentration nahe an der Nachweisgrenze, wird die T-Linie nur sehr schwach ausgeprägt sein.

Negativ: Nur die C-Linie ist vorhanden (Abb. 2).

Ungültig: Falls nach Testdurchführung nur eine Linie bei "T" oder gar keine Linie erscheint, ist der Test ungültig. Möglicherweise wurde der Test nicht richtig ausgeführt oder das Verfalldatum ist abgelaufen. In diesem Fall muß ein neuer Test durchgeführt werden (Abb. 3 und 4).

Bemerkung: Ein positives Resultat wird bestehen bleiben, wenn es nach 10 Minuten erscheint. Wird der Test jedoch nach mehr als 15 Minuten ausgewertet, ist es möglich, daß auch kleinere IgE-Konzentrationen als 80 IU/ml ein positives Ergebnis zeigen. Proben mit einer hohen Konzentration an Rheumafaktoren können ein unspezifisches positives Resultat hervorrufen.

Einschränkungen

Obwohl der Keul-o-test IgE sehr präzise bestimmt, können falsche Resultate nicht ganz ausgeschlossen werden. Es müssen weitere Untersuchungen ausgeführt werden, falls der IgE-Test ein zweifelhaftes Resultat liefert.

Wie bei allen klinischen Tests darf eine Diagnose nicht nur auf einem Testergebnis beruhen, sondern alle klinischen Befunde und Untersuchungsergebnisse müssen vom Arzt zur Beurteilung herangezogen werden.

Warnhinweise

  • Die Lanzette darf nur einmal für eine Person verwendet werden, da sonst die Gefahr der Übertragung gefährlicher Krankheiten besteht.
  • Dekontaminieren Sie alle mit Probenmaterial in Berührung gekommenen Gegenstände und entsorgen Sie sie gemäß den geltenden    Bestimmungen.
  • Nicht nach Ablauf des Verfalldatums verwenden.
  • Test nicht verwenden, wenn der Folienbeutel eingerissen oder beschädigt ist.
  • Nur für die In-vitro-Diagnostik..

Literatur

  1. Hamilton RG and Adkinson MF, "Clinical Laboratory Methods for the Assessment and Management of Human Allergic Diseases," Clin Lab Med, 1986, 6:117-38.
  2. Jeske DJ and Capra JD, "Immunoglobulins: Structure and Function," Fundamental Immunology, Paul WE, ed, New York, NY: Raven Press, 1984, 131-65.
  3. Ownby DR, "Allergy Testing: In Vitro Versus In Vivo," Pediatr Clin North Am, 1988, 35:995-1009.
  4. Van Arsdel PP Jr and Larson EB, "Diagnostic Tests for Patients With Suspected Allergic Disease," Ann Intern Med, 1989, 110(4):304-12.
  5. Wall R and Kuehl M, "Biosynthesis and Regulation of Immunoglobulins," Annu Rev Immunol, 1983, 1:393-422.

Abrechnung

 Nr.
Preis in €
GOÄ4310
16,90
EBM
32790
32789
7,20
8,80

Qualitätssicherung und Vorkommnisse
Sollten Sie den Eindruck eines Qualitätsmangels haben oder unklare oder ihrerseits falsch-positive oder falsch-negative Ergebnisse erhalten, bitten wir Sie, die betreffende Patientenprobe zurückzustellen und für einen Abruf für uns bereitzuhalten.
Bitte informieren Sie uns umgehend. Sie helfen uns dadurch die Sicherheit der Produkte und damit die Qualität zu gewährleisten.


 

Symbolerklaerungstabelle


img/page/needfull/ce-zeichen.gif Hersteller:

Guenter Keul GmbH
Günter Keul GmbH
Von-Langen-Weg 10
D-48565 Steinfurt
Tel.: 02551/2097  Fax.: 02551/80883
Web: www.keul.de

 

(akt. 02.02.2012)



 
  © 2006-2017 by Guenter Keul GmbH - www.keul.de  
Duales System interseroh  
EN ISO 13485:2012
zertifiziertes System