Produkte/Schnellteste human/Listeria Kassette

Keul-o-test

Kassetten-Schnelltest für Listeria

Bestellnummer: KGST196

DIMDI-Reg.-Nr.: DE/CA22/1116-197-IVD

Listeria Schnelltestkassette

 
VERSUCHSPRINZIP
Der Keul-o-test Kassetten-Schnelltest für Listeria ist ein schneller, diagnostischer Assay, der das Vorhandensein dieses Organismus direkt in einer Stuhlprobe nachweisen kann und keinen zusätzlichen Kultivierungsschritt erfordert. Der Test besteht aus einem gegen Listeria gerichteten Antikörper, der mit kolloidalen Goldpartikeln markiert und in einer Bindezone aufgetrocknet ist, und immobilisierten Antikörpern in einer Fangzone. Bei diesem einstufigen Test werden einige Tropfen einer Stuhlprobe zu dem Kassetten-Test hinzugefügt. Innerhalb von Minuten kann das Testergebnis abgelesen werden. Ein positives Ergebnis wird durch eine Farbbande in der Testzone angezeigt.

MITGELIEFERTES MATERIAL

  • Gebrauchsanweisung.
  • Einmal-Applikator.
  • Keul-o-test-Testvorrichtung.


LAGERUNG DER KIT-KOMPENTEN
Alle Komponenten des Kits sollten an einem kühlen, trockenen Ort bei einer Umgebungstemperatur von 2 bis 30° C gelagert werden.

PROBENNAHME UND HANDHABUNG
Als Proben sollten Stuhlproben verwendet werden. Proben, die nicht innerhalb von 48 Stunden getestet werden, sollten in einem Kühlschrank bei 2 bis 8° C gelagert werden.

VORBEREITUNG DER PROBEN
Flüssige Proben:
Vor dem Überführen eines Aliquots zur Versuchsdurchführung sollte die Probe einige Zeit gelagert werden. Die Lagerung dient dem Absinken größerer Probenpartikel.

Halb-weiche oder feste Proben:
Geben Sie 5 Tropfen der Puffer-Lösung in ein sauberes, beschriftetes Röhrchen. Übetragen Sie unter Verwendung eines Applikators eine kleine, etwa erbsengroße Menge der Probe in das Röhrchen mit Puffer und mischen Sie den Inhalt gründlich. Warten Sie, bis sich große Probenpartikel abgesetzt haben, bevor Sie mit der Durchführung des Assays beginnen. Zur Durchführung des Assays sollte ein ausreichendes Probenvolumen zur Verfügung stehen.

VERSUCHSDURCHFÜHRUNG

 Durchfuehrung und Auswertung des Keul-o-tests Listeria

  1. Nehmen Sie die Testscheibe aus der Folientasche und platzieren Sie sie auf einer ebenen, trockenen Oberfläche.
  2. Halten Sie den Probenapplikator über die Testscheibe und tropfen Sie 2-3 hängende Tropfen der Probe in das dafür vorgesehene Well (Abbildung 1).
  3. Während des Tests ist zu erkennen, wie sich ein violetter Farbstoff über das Ergebnisfenster in der Mitte der Testscheibe bewegt.
  4. Werten Sie das Testergebnis nach 10 bis 20 Minuten aus. Werten Sie das Testergebnis nicht später als 30 Minuten nach Testende aus.

AUSWERTUNG DES TESTS
Während des Tests erscheint eine farbige Bande auf der linken Seite des Ergebnisfensters, um anzuzeigen, dass der Test ordnungsgemäß funktioniert. Bei dieser Bande handelt es sich um die Kontroll-Linie.
Die rechte Seite des Ergebnisfensters zeigt das Testergebnis an. Erscheint auf der rechten Seite des Ergebnisfensters eine weitere Farbbande, handelt es sich dabei um die Test-Linie.

POSITIVES ERGEBNIS: ZWEI FARBBANDEN
Das Erscheinen von zwei Farbbanden (“T”-Bande und “C” Bande) im Ergebnisfenster zeigt ein positives Ergebnis an (Abbildung 2). Dabei ist unwesentlich, welche Bande zuerst erscheint. Hinweis: Im allgemeinen ist die Farbe der “T”-Bande um so stärker, je hoher der Analyt-Level der Probe ist. Ist der Analyt-Level sehr niedrig, jedoch noch innerhalb des Sensitivitätsspektrums des Tests, ist die Farbe der “T”-Bande sehr schwach.

NEGATIVES ERGEBNIS: EINE FARBBANDE
Das Erscheinen einer einzelnen Farbbande innerhalb des Ergebnisfensters zeigt ein negatives Ergebnis an (Abbildung 2).

Ungültiges Ergebnis: Ist nach Durchführung des Tests keine violette Bande im Ergebnisfenster zu erkennen, wird dieses Ergebnis als ungültig betrachtet. Mögliche Ursachen eines ungültigen Ergebnisses sind: Nichtbefolgen der Testanweisungen; Überschreiten des Verfallsdatums des Tests. Es wird empfohlen, die Probe unter Verwendung eines neuen Test-Kits erneut zu testen (Abbildung 2).

LITERATUR

  1. Gray, L.D. Escherichia, Salmonella, Shigella and Yersina. p. 450 -452. In Manual of Clinical Microbiology. 6th ed . Patrick R. Murray, ed. 1995. American Society for Microbiology, Washington, D.C.
  2. CDC. Outbreak of Escherichia coli O157:H7 infections associated with drinking unpasteurized commercial apple juice - British Columbia, California, Colorado and Washington. October, 1996. MMWR 1996; 45:975.
  3. MacDonald, K.L., M.T. Osterholm. The emergence of Escherichia coli O157:H7 infection in the United States: the changing epidemiology of foodborne disease. JAMA 1993; 269:2264-6.
  4. Siegler, R.L. Hemolytic uremic syndrome in children.Curr. Opin. Pediatr. April, 1995. 7;2: 159-63.
  5. Karch, H., H. Rüssmann, H. Schmidt, A.Schwarzkopf, J. Heesman. Long-term shedding and clonal turnover of enterohemorrhagic Escherichia coli O157 in diarrheal diseases. J. Clin. Micro. June, 1995. 33;6: 1602-5.
  6. Shimada T. et al. 1992. Current Microbiology. 25:215-217.

 

Qualitätssicherung und Vorkommnisse
Sollten Sie den Eindruck eines Qualitätsmangels haben oder unklare oder ihrerseits falsch-positive oder falsch-negative Ergebnisse erhalten, bitten wir Sie, die betreffende Patientenprobe zurückzustellen und für einen Abruf für uns bereitzuhalten.
Bitte informieren Sie uns umgehend. Sie helfen uns dadurch die Sicherheit der Produkte und damit die Qualität zu gewährleisten.

Symbolerklaerungstabelle


img/page/needfull/ce-zeichen.gif Hersteller:

Guenter Keul GmbH
Günter Keul GmbH
Von-Langen-Weg 10
D-48565 Steinfurt
Tel.: 02551/2097  Fax.: 02551/80883
Web: www.keul.de

(akt. 24.08.2015)

 
  © 2006-2017 by Guenter Keul GmbH - www.keul.de  
Duales System interseroh  
EN ISO 13485:2012
zertifiziertes System