Produkte/Mikrobiologie/Identifizierung/Neisseria

NEISS 8

Diagnose Kit zur Identifizierung von Neisseria

NEISS8

Zusammenfassung und Erläuterungen
Diagnostischer Kit NEISS 8 ist ein standardisiertes System zur Identifizierung  von häufig auftretenden und zugleich klinisch relevanten Vertretern der Gattung Neisseria, das 8 miniaturisierte biochemische Tests verwendet. Am Ende der Anleitung ist eine vollständige Liste aller Mikroorganismen, für die das Kit bestimmt ist.

PRINZIP
Stellen NEISS 8 besteht aus 8 Löchern einer mono-Mikrotiterplatte im klassischen 96-Loch-Format, die dehydriert Substraten enthalten. Die Rekonstitution der Substrate erfolgt durch Inokulation der Bakteriensuspension. Während der Inkubation erfolgt, aufgrund der metabolischen Aktivität der Mikroorganismen, eine Farbänderungen in den Löchern. Das Ablesen der Testergebnisse erfolgt visuell mit Hilfe einer Farbskala. Die Ergebnisse der Identifizierung werden von der Bewertungstabelle abgelesen.           

DIAGNOSE KIT ENTHÄLT -  60 Tests

  • 5 Mikrotiterplatten NEISS 8
  • 60 Auswertungsformulare
  • 5 Inkubation-Säckchen
  • 1 Informationsblatt

NOTWENDIGE, ABER NICHT BEIGEPACKETE REAGENZIEN UND MATERIAL

Reagenzien:

  • INDOXYL (Ref. 2007)
  • Lugol-Lösung

Material:

  • Pipetten, Tampons, Griffe, Brenner, Röhre, und andere Materialien die zur Grundausstattung eines mikrobiologischen Labors gehören

Warnungen und Sicherheitsvorkehrungen

  • Nur für in vitro Diagnostik.
  • Nur für den professionellen Gebrauch.
  • Befolgen Sie den Anweisungen genau!
  • Benutzte Streifen müssen als potenziell infektiös betrachtet werden. Aus diesem Grund müssen die üblichen Sicherheitsvorkehrungen und die geltenden Vorschriften eingehalten werden.
  • Das Produkt darf nach dem Verfallsdatum nicht benutzt werden.
  • Kontrollieren Sie vor dem Einsatz, ob die Verpackung intakt ist. Verwenden Sie kein beschädigtes Kit..

Bei der Interpretation der Ergebnisse ist es notwendig, die Krankengeschichte des Patienten, die Quelle der Proben, die Koloniemorphologie, die mikroskopische Morphologie des Stammes und falls erforderlich, die Ergebnisse von zusätzlichen Tests, insbesondere AntigiogramErgebnisse zu berücksichtigen.

LAGERUNG
Die Diagnose-Kits werden in Mehrschichtpaketen auf Aluminium-, Polyamid- und Polyester-basis geliefert. Jedes Paket enthält ein zusätzliches Silicagel-Trocknungsmittel. Lagern sie die Kit bei Temperaturen von +2 bis +25 ° C.

Das Verfallsdatum ist auf jeder Packung angegeben. Nach dem Öffnen lagern Sie den unbenutzten Rest der Mikrotiterplatte in der Aluminiumpackung mit dem gelieferten Silicagel-Trocknungsmittel. Schließen Sie die Tasche sorgfältig und lagern Sie sie bei Raumtemperaturen. Auf diese Weise kann das Produkt für zwei Wochen, oder bis zum Verfallsdatum (in dem Fall, dass sie zuerst eintritt), gelagert werden.

PROBEN
Mikroorganismen, die identifiziert werden sollen, aus einem geeigneten nicht-selektiven Kultivierungsmedium (z. B. Blut-Agar) nach mikrobiologischen Standardtechniken isolieren.

Bestätigte Isolate auf NEISS 8 identifizieren. Bewerten Sie die Reinheit und die Morphologie der Bakterienkultur.

Arbeitsverfahren

Zubereitung des Inokulums

  • Verwenden Sie eine beliebige ungepufferte temperierte sterile Kochsalzlösung.
  • Aus einer reinen und gut gewachsen 18-24 Stunden alten Kultur mit Hilfe einer Impföse, oder eines Tampons, ein paar gut isolierte Kolonien entnehmen.

Die Trübung einer richtig homogenisierten Suspension muss 2-4 McF betragen. Diese Suspension muss unmittelbar nach der Herstellung verwendet werden.

Inokulation

  • Tragen Sie die Kennzahlen der untersuchten Kulturen auf die Streifen.
  • Inokulieren Sie 0,1 ml einer gut homogenisierten Suspension in jedes Loch des Monostrips.

Inkubation

  • Stellen Sie den Rahmen mit inokulierten Strips in der beigelieferten PE-Beutel und falten sie es unter den Rahmen - somit verhindern Sie das austrocknen der Bakteriensuspension.
  • Inkubieren in einer aeroben Atmosphäre bei 35 ± 2 ° C für 4 Stunden.
  • Bei N. lactamica kann man das ONP Test innerhalb von 2 Stunden durchführen.

INTERPRETATION DER ERGEBISSES

Nach der Inkubationszeit lesen Sie die Teststrips mit Hilfe der Bewertungstabelle, der Farbskala, oder der Ergebnisse der Kontrollstämme, ab.

Loch H: Test SPS nach 18 bis 24 Stunden mit 2 Tropfen der Lugol-Lösung betröpfen und auszuwerten. Tragen Sie die Ergebnisse in das Auswertungsformular ein.

IDENTIFIZIERUNG
Das Ergebnis der Identifizierung enthält man mit Hilfe von:

  • Identifikationstabelle
  • Oktalcode

Die Identifikation mit einer Identifikationstabelle:
Vergleichen Sie die Testergebnisse und machen sie eine Auswertung mit Hilfe der Tests die in diesem Informationsblatt auf Seite 2 angeführt sind.

Identifikation mit dem Oktalcode:
Teilen Sie die Tests auf sich folgende Dreiergruppen und ordnen Sie den positiven Tests in den Gruppen folgende Werte zu: Erster Test = 1, zweiter Test = 2, dritter Test = 4.  Durch zusammenfügen von den Werten der Dreiergruppen erstellen Sie einen dreistelligen Oktalcode, den Sie in der Identifikationstabelle finden können und das Ergebnis auf diese Weise identifizieren.

QUALITÄTSKONTROLLE
Die Qualität der Diagnose Kits wird systematisch überprüft. Die benutzten Chemikalien werden nur von ISO-zertifizierten Unternehmen gekauft und die Qualität dieser Chemikalien ist mit einem Analytischen Zertifikat belegt. Die Funktionalität der Kits wird unter anderen mit Kontrollstämmen getestet. Es wird ebenfalls eine mögliche bakterielle Kontamination überprüft. Die Kits werden bei erhöhter Temperatur Stresstests unterzogen, und Referenzproben jeder Charge werden aufbewahrt um mögliche Reklamationen richtig auswerten zu können.

BESCHRÄNKUNGEN DER METHODE UND Häufigste  Ursachen des Scheiterns DER IDENTIFIZIERUNG

  • Nichteinhalten der Arbeitsanweisungen der Anleitung
  • Verunreinigung der Löcher mit Inokulum eines anderen Strips
  • Es handelt sich um einen Atypischen Stamm

MERKMALE DER BESTIMMUNG
Es wurden 102 Sammlung- und Bakterienstämme klinischer Herkunft, welche zu den in der Datenbank enthaltenen Stämmen gehören, getestet:

Interne Tests:

  • 95% der Stämme wurden korrekt identifiziert (mit oder ohne zusätzliche Tests).
  • 5% der Stämme wurden nicht identifiziert.
  • 0 % wurden falsch identifiziert.

Unabhängige Tests:

  • 92% der Stämme wurden korrekt identifiziert (mit oder ohne zusätzliche Tests).
  • 8% der Stämme wurden nicht identifiziert.
  • 0 % wurden falsch identifiziert.

ENTSORGUNG
Benutzte Streifen müssen als potenziell infektiös betrachtet werden. Aus diesem Grund müssen die üblichen Sicherheitsvorkehrungen und die geltenden Vorschriften eingehalten werden.

 

FÜR SELBSTÄNDIGE ÜBERPRÜFUNG DER FUNKTIONSFÄHIGKEIT VOM SET SIND FOLGENDE KONTROLLSTÄMME ZUR ANWENDUNG EMPFOHLEN:

Kontrollstamm

CCM

ATCC

H

G

F

E

D

C

B

A

SPS

GLU

MLT

FRU

SUC

LAC

GGT

TRB

Neisseria
lactamica

4392

-

-

+

+

-

-

+

-

-

Neisseria
subflava

3482

-

+

+

+

+

+

-

-

-

Neisseria meningitidis

4634

13077

-

+

+

-

-

-

+

-

Moraxella
catharalis

4391

-

-

-

-

-

-

-

-

+

ATCC: American Type Culture Collection, 10801 University Boulevard, Manassas, VA 20110-2209, USA

CCM: Tschechische Mikroorganismensammlung, Masaryk Universität Brno, Kamenice 5, 625 00 Brno, Tschechische Republik, Tel. +420549491430, E-mail: ccm@sci.muni.cz

Profile sind nach 24-stundiger Kultivierung auf Blutagar gewonnen. Kontrollstämme sind nur zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit von einzelnen Tests nicht zur Identifikationskontrolle bestimmt.

ABLESUNGSTABELLE (AUSWERTUNGSTABELLE)

KANÄLCHEN - 1. zeile

TEST ABKÜRZUNG

TEST NAME

ERGEBNISSE

POSITIV

NEGATIV

H

SPS

Polysaccharid Synthese

Braun

Beige

G

GLU

Glukose

Gelb

Rot

F

MLT

Maltose

Gelb

Rot

E

FRU

Fruktose

Gelb

Rot

D

SUC

Saccharose

Gelb

Rot

C

LAC

Laktose

Gelb

Rot

B

GGT

Ɣ - glutamyl Transferase

Gelb

Farblos, Trübung der Suspension

A

TRB

Tributtersäureglycerinester

Gelb, Gelborange

Rot

 

  Identifikationstabelle:

Name

SPS

GLU

MLT

FRU

SUC

LAC

GGT

TRB

ONP

Profil

Neisseria gonorrhoeae

-

+

-

-

-

-

-

-

-

200 (colistín R)

Neisseria meningitidis

-

+

+

-

-

-

+

-

-

601

Neisseria lactamica

-

v

+

-

-

+

-

-

+

640, 440 (ONP+)

Neisseria pollysaccharea

+

+

+

-

v

-

-

-

-

700, 720

N. sicca / N. mucosa / N. subflava

+

+

+

+

(+)

-

v

-

-

730, 731, 710, 711

Neisseria flavescens

+

+

-

-

-

-

-

-

-

300

Neisseria cinarea / Neisseria elongata*

-

v

-

-

-

-

-

-

-

200 (colistín S)

Moraxella catarrhalis

-

-

-

-

-

-

-

+

-

002

 Eklärung: + =  90 - 99 %; ( + ) = 66 - 89 %; v = 34 - 65 %; ( - ) = 11 - 33 %; - = 1 - 10 %

 

Literatur:

  1. Brown, J. D., and K. R. Thomas. 1985. Rapid enzyme systém for the identification of pathogenic Neisseria spp. J. Clin.Microbiol. 21:857-858.
  2. Isenberg, H.D. Clinical Microbiology Procedures Handbook, Vol. I & II. American Society for Microbiology, Washington, D.C.
  3. Koneman, E.W., et al. 1997. Color Atlas and Textbook of Diagnostic Microbiology, 5th ed. J.B. Lippincott Company, Philadelphia, PA.
  4. Murray, P.R., et al. 1995. Manual of Clinical Microbiology, 6th ed. American Society for Microbiology, Washington, D.C.



 
  © 2006-2019 by Guenter Keul GmbH - www.keul.de  
Duales System interseroh  
EN ISO 13485:2012
zertifiziertes System